Textgröße:  A   A+ A++

Deutsche Herrschaft in Polen

Nach der Besetzung gliederte Deutschland den polnischen Westen ins Reich ein, während Zentralpolen zum von Deutschland verwalteten »Generalgouvernement« wurde.

Die deutschen Pläne sahen eine unterschiedliche Behandlung beider Gebilde vor. Aus den erstgenannten Gebieten sollte die polnische Bevölkerung gänzlich ausgesiedelt werden. Das »Generalgouvernement« sollte der deutschen Wirtschaft als »Reservoir billiger Arbeitskräfte« dienen. Die polnische Bevölkerung wurde nur als Arbeitskraft im Dienste der deutschen »Herrenrasse« toleriert. Bereits einige Tage nach Kriegsbeginn wurden auf dem polnischen Gebiet deutsche Arbeitsämter gegründet und die Arbeitspflicht für die gesamte Bevölkerung eingeführt.

Gleichzeitig erreichte die Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten die Zivilbevölkerung. Es gab Massenverhaftungen und -erschießungen von Personen, die eine Gefahr für das NS-Regime darstellen konnten. Betroffen waren in erster Linie polnische Intellektuelle, gesellschaftlich und politisch aktive Bürger, Lehrer, Ärzte, Priester.

Unter besonders harten Repressionen mussten polnische Bürger jüdischer Abstammung leiden. Die Vernichtung der Juden war einer der Grundsätze nationalsozialistischer Politik. Bereits in den letzten Monaten des Jahres 1939 wurden in den meisten polnischen Großstädten Ghettos angelegt, in die die Juden umsiedeln mussten und die sie nicht verlassen durften. Ihre Häuser und Teile ihres Vermögens wurden beschlagnahmt. Sie wurden verpflichtet, gelbe Armbinden mit dem »Davidstern« zu tragen. Unter unmenschlichen Bedingungen festgehalten, starben sie durch Kälte, Krankheiten oder verhungerten zu Tausenden. Diejenigen, die trotz dieser Bedingungen überlebten, wurden daraufhin in den Gaskammern der Vernichtungslager ermordet.

Schublade öffnen/schließen

Aufteilung Polens 1939:
(Zur Vergrößerung bitte mit dem Mauszeiger über die Karte fahren)

Quelle: Fundacja Polsko-Niemiecki Pojednanie (Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung)

 

Verordnung über die Einführung der Arbeitspflicht für die polnische Bevölkerung des Generalgouvernements:


Quelle: Fundacja Polsko-Niemiecki Pojednanie (Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung)


Quelle:
Fundacja Polsko-Niemiecki Pojednanie (Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung)


Quelle:
Muzeum Zamojskie, Zamosc/ Fundacja Polsko-Niemiecki Pojednanie (Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung)