Textgröße:  A   A+   A++

Veranstaltungstermine aktuell

Busfahrten durch den Landkreis zu Stätten der NS-Zwangsarbeit

Tour Ost: Samstag, 20. August, 11.45  Uhr ab ZOB Göttingen

Ebrgötzen, Gieboldehausen, Rhumspringe, Nesselröden, Duderstadt, Diemarden

Themen: Zwangsarbeit auf dem Land, im Handel, Handwerk und Landwirtschaft. Rüstungsindustrie im Eichsfeld. Lebensgeschichten polnischer, italienischer und niederländischer ZwangsarbeiterInnen

 

Tour West: Samstag, 3. September, 11.45 Uhr ab ZOB Göttingen

Rosdorf, Hedemünden, Scheden Dransfeld, Hann. Münden

Themen: Zwangsarbeit bei der Eisenbahn, in Steinbrüchen, im Handwerk. Verhalten der einheimischen Bevölkerung

Fotos und Schriftdokumente sowie Kurzvorträge werden an den verschiedenen Stationen die vielfältigen Aspekte des erzwungenen Arbeitseinsatzes von Ausländerinnen und Ausländern deutlich machen.

 

Treffpunkt: für beiden Fahrten jeweils um 11.45 Uhr am Reisebusparkplatz am Bahnhof Göttingen neben der Zoologie (gelber Reisebus). Rückkehr ca. 17.30 Uhr. Proviant und Getränke bitte mitbringen. In Duderstadt und Hann. Münden sind längere Fußwege vorgesehen.

Tickets: Fünf Euro pro Fahrt - bei Reisebeginn zu bezahlen. Die Fahrten können einzeln gebucht werden, bauen nicht aufeinander auf und erfordern keine Vorkenntnisse. Anmeldung /Reservierung bitte per Mail unter info@zwangsarbeit-in-niedersachsen.eu oder telefonisch unter 0551-7704677 (G. Siedbürger).

Die Bustouren werden veranstaltet von der Geschichtswerkstatt Duderstadt e.V. mit der "Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen" in Verbindung mit der Ausstellung "Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit. Südniedersachsen 1939-1945". Fahrtleitung: Günther Siedbürger in Zusammenarbeit mit Götz Hütt (Duderstadt), Stefan Schäfer (Hann. Münden) und Wilhelm Behrendt (Dransfeld).